Sie befinden sich hier: Portraits » Diana »

Portrait Diana

Diana ist 2004 als Zehnjährige in die Casa Prichindel gekommen. Wir kannten sie allerdings schon früher, weil sie die Aufgabenhilfe besuchte und ihre Familie von uns regelmässig unterstützt wurde. Diana litt mit zunehmendem Alter immer mehr an den schwierigen Zuständen in ihrer Familie. Ihre Mutter ist Alkoholikerin, und wenn sie betrunken war, musste Diana kochen, schon im Alter von sechs, sieben Jahren. Ein Bruder starb mit 14 an einer Alkoholvergiftung. Diana wurde oft geschlagen und hatte Angst, nach Hause zu gehen. Mehrmals hat sie deshalb um Aufnahme in einem unserer Heime gebeten.
Diana

Dies hat die Leiterin der Aufgabenhilfe dazu veranlasst, eine entsprechende Meldung bei der Jugendschutzkommission zu machen. Daraufhin ist Diana vorübergehend im staatlichen Auffangs- und Durchgangsheim platziert worden, um anschliessend bei unseren Pflegeeltern ein neues Zuhause zu finden. Während Diana anfänglich sehr scheu und zurückgezogen war, entwickelte sie sich im Laufe der Zeit zu einem fröhlichen und mutigen Mädchen. In der Schule hatte sie zu Beginn grosse Schwierigkeiten. Dank ihrem Ehrgeiz und Fleiss kann sie mittlerweile gute Noten vorweisen.


Diana ist eine begeisterte Basketballerin. Oft geht sie dreimal die Woche ins Training, und an den Wochenenden spielt sie häufig Matches. Sie hält den Kontakt zu ihrer Familie aufrecht, vor allem zu ihren Schwestern, auch wenn das manchmal belastend ist. Diana ist sehr sozial und pflegt auch einen eigenen Freundeskreis ausserhalb des Heimes.